Ulrike Krome

Wenn man mich fragt: “Warum ich male?”, sage ich spontan: “Weil es mir Spass macht!” Und doch ist es mehr. Es ist die Auseinandersetzung mit Komposition, Farbe, Form und Raum. Es ist die Sensibilisierung der eigenen Wahrnehmung: “Auf der Staffelei steht die weisse Leinwand, daneben ein Photo: eine Landschaft, ein Gesicht. Mit den malerische  Materialien mache ich mich auf die Reise, es ist spannend, manchmal zum verzweifeln, ich will die Bilder und Ideen, die ich im Kopf habe, umsetzen, ausdrücken und ich stoße an Grenzen, wo es handwerklich hapert. Wenn dann etwas gelingt, freue ich mich! Und wenn das Bild dann auch noch anderen Betrachtern gefällt, bin ich glücklich!